image_pdf

Liebe Katzenbesitzer – Tipps zur Ernährungsumstellung mit ANiFiT

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer hochwertigen Katzen Nahrung von ANiFiT.

Ich empfehle Ihnen als Tierbesitzer unbedingt das Buch von Hans Ulrich Grimm, Katzen würden Mäuse kaufen, zu lesen damit Sie wirklich verstehen warum ich Ihnen eine Ernährungsumstellung für Ihre Haustiere, in diesem Falle Ihre Katze empfehle. Wenn Sie nach der Lektüre des Buches dann verstanden haben, was alles in herkömmlicher Tiernahrung enthalten sein kann, dann möchten Sie Ihrem Tier ev. mit gutem Gewissen eine Nahrung geben können wo sie sicher sind das auch hochwertiges Fleisch enthalten ist und nicht nur dubiose Schlachtabfälle oder gar Kadavermehle. Im Zweifelsfall ernähren Sie Ihr Tier einfach mit frischem Fleisch und frischen Innereien. Das ist immer noch das Beste!

Suchen Sie eine einfache Lösung im Alltag, dann könnte das unsere hochwertige, wie frisch zubereitete ANiFiT Nahrung sein. Katzen sind grosse Feinschmecker und wenn man Sie jahrelang z.B. mit W. und S.  ernährt hat, ist eine Umstellung auf unsere Nahrung nicht immer ganz so einfach. Auch Katzen die nur Trockenfutter bekommen haben, was aus gesundheitlichen Gründen nicht als Alleinfutter zu empfehlen ist wegen der Gefahr von Nierenproblemen, sind oft nicht so einfach von hochwertiger feuchter Kost zu überzeugen. (Es heisst es gibt keine Lockstoffe, aber wie schafft man es das Katzen 4 % Fleisch aus „Abfällen“ 70 % Fleisch vorziehen? Wer es wissen will der sollte das Buch siehe oben lesen! Oder den Film ansehen wie man das beim Menschen schafft und es sind dieselben Hersteller die für unsere Haustiere Futter herstellen.

http://www.youtube.com/watch?v=NqkP8LNI54I

Die drei grössten sind Nestle, Mars und Palmolive Colgate, Protecter und Gamble wurde gerade von Mars aufgekauft! (Pedigree, Whiskas, Sheba, Kitekat, Frolic, Cesar, Chappi, Perfect Fit, Catsan, Trill etc.Iams, Eukanuba, Nature, Royal Canin) und Sie als Kunde meinen Sie haben eine freie Wahl zwischen den Herstellern? Konsumgüter: Mars übernimmt weitere Tierfutter-Marken – Handel + Dienstleister – Unternehmen – Handelsblatt

Alle meine zum Teil jahrelangen und sehr zufriedenen Kunden haben bewiesen, dass wenn Sie selber von der ANifiT Nahrung überzeugt sind und Geduld haben zu Beginn, dann ist es möglich die Katze um zu stellen und je früher Sie Ihre Katze an hochwertige Nahrung gewöhnen desto besser. Bei jungen Katzen haben wir nie Probleme die essen unsere Nahrung immer auf Anhieb sehr gerne und sehr gierig, gilt auch für Wildkatzen und Wildtiere wie Marder!

Nun aber einige Tipps zur längerfristigen erfolgreichen Umstellung auf Feuchtnahrung:

Merke: Jede Katze kann man auf unsere hochwertige Nahrung umstellen, der Besitzer hat es in der Hand, das ist die Aussage einer langjährigen Katzenzüchterin und ebenfalls überzeugten ANiFiT Beraterin, sie weiss wovon sie spricht.  

 

  • Füttern, bzw. ernähren Sie Ihre Katze immer möglichst regelmässig und wenn möglich 2-3 x täglich an immer demselben Platz.
  • Stellen Sie das Wasser für die Katze nicht in die Nähe des Futters, sehr wichtig.
  • Geben Sie jeder Katze ein eigenes Fressnäpfchen.
  • Reinigen Sie die Näpfe mit Wasser und gründlich und schauen das keine Reste von Spülmittel mehr in der Schüssel sind.
  • Füttern Sie nie kaltes Fleisch, nur Zimmertemperatur. Doseninhalt umfüllen in ein Tupperware oder leeren Glas, aber nie nicht in der Dose aufbewahren.
  • Nicht gegessenes Futter mit dem Teller abdecken oder in einen Plastiksack stellen und wegstellen, kühl oder in den Kühlschrank!
  • Wenn die Katze morgens nichts isst, dann alles wegräumen und erst wieder am Abend füttern. Katzen die nach draussen gehen, fangen Mäuse! Nach 10 Minuten ist bei konsequenten Katzenhaltern alles weggeräumt, dann gewöhnt sich die Katze an diese Zeiten.
  • Kein Trockenfutter in der Wohnung stehen lassen, macht auf Dauer immer schlechte Esser aus Ihrer Katze.
  • Wenn Sie persönlich z.B. Mühe haben mit dem Geruch von Fisch oder unsere Nahrung, dann wenn für sie z.B. die Dose nach Fisch stinkt, dann merkt das Ihre Katze das auch und sie werden Mühe haben es Ihr zu füttern.
  • Die Tierhalter die selber zu 100 % überzeugt sind von der qualitativen Nahrung haben kaum Probleme bei der Umstellung. Siehe Kundenstimmen auf meiner Seite: Kunden-Feedback | Erica Bänziger – Ernährungs-Beraterin für Hunde & Katzen
  • Geben Sie Ihrer Katze daher am besten immer zuerst Feucht und am besten einmal am Tag nur Feucht und ev. einmal Trocken.
  • Füllen Sie das Trockenfutter, auch unsere Trockennahrung bevorzugt in eine Spielbox, dann muss die Katze sich bemühen an das Futter zu kommen, sehr gut auch für übergewichtige Katzen. Tipp einer Katzenzüchterin und übergewichtige Katzen besser nur mit Feuchtnahrung ernähren.  Übergewicht führt bei den Katzen auch zu Diabetes und anderen Folgeerkrankungen. Trockennahrung enthält immer zu viel Kohlenhydrate. (Ausnahme Dog Vision von ANiFit- ist aber für den Hund entwickelt) Es wird aber auch von Katzen gegessen, nicht von allen, es besteht nur aus CH Pouletfleisch und Leber und Quinoa. Nicht alle Katzen aber mögen es.
  • Spielbox finden Sie bei ANiFiT Selection oder bauen sie sich eine Kartonröhre mit an beiden Enden einem kleinen Loch wo die Trockenbröckchen heraus kommen.
  • Mischen Sie die neue Nahrung, unser ANiFiT zu Beginn langsam steigernd mit dem bisherigen Futter, ausschleichen der Geschmacksabhängigkeit von W. und S.
  • Geben Sie wenn Ihr Katze gerne Rahm hat etwas Rahm über das Fleisch, das erhöht die Akzeptanz. (Tipp einer langjährigen Katzenzüchterin)
  • Sie können Ihren Katzen auch frische Innereien von Huhn wie Leber, Herz, Magen, rohe Poulethälse oder rohe Pouletflügel, die Knochen splittern nicht, nur wenn Sie gekocht sind. In der Natur isst der Fuchs auch rohe Hühner!
  • Sie können bei Katzen die gerne schlecken die Feuchtnahrung mit wenig Wasser und einer Gabel zu Brei verdrücken, dann wird es von bestimmten Katzen lieber genommen. Oder aus dem Pouche herausdrücken und direkt so geben. Andere Katzen wollen Stückchen, dann ist der Tetra ideal. Man kann auch versuchen die Trockennahrung mit etwas Fleisch zu mischen….bitte einfach testen
  • Seien Sie aber bei der Umstellung bestimmt und wenn die Katze zu Beginn streikt, dann sagen Sie Ihr bestimmt wenn es Dir nicht passt dann gibt es jetzt nichts. Lassen Sie sich nicht von Ihrer Katze tyrannisieren, das können Katzen sehr gut, aber auch Katzen kann man erziehen in diesen Dingen.
  • Bitte wechseln Sie in den Nahrungssorten ab, Katzen mögen nicht immer das Gleiche, obwohl Mäuse auch immer gleich sind, aber die beste Nahrung ist und bleiben Mäuse, daher schauen Sie das Ihre Katze raus kann und wenn Sie mal wenig oder gar nicht isst, dann keine Sorge sie verhungert nicht. Eine Katzenzüchterin gibt Ihren Katzen ab und zu Crevetten die sie sehr lieben und wenn  sie diese nicht essen, sagt sie sind sie krank!

 

Weitere ergänzende Infos:

Taurin ist eine essentielle Aminosäure und sie ist im Herz, Leber enthalten wird diese gekocht wie in der Dose wird dieses zerstört, daher muss es dann für die Kate wieder zugesetzt werden. Daher wenn die Katze rohe Leber und Herz isst, dieses auch immer mal anbieten.

Es gibt auch eine ganz gute Tiernahrung wie Almo Natur die haben aber kein Taurin darin! Almo Natur kommt übrigens aus Thailand, die Frage stellt sich mir dann wie werden die Tiere für dieses Futter dort gehalten, was für eine Garantie haben Sie als Kunde? Und wie ökologisch ist ein Futter das so weit gereist ist.

Tierärzte werden in Ihrem Studium nur sehr wenig über Tierernährung ausgebildet, fragen Sie mal Ihren Tierarzt, der wird es Ihnen bestätigen wenn er ehrlich ist. Und leider haben viele Tierärzte Kredite von den Futter Herstellern und müssen dann diese Futter auch empfehlen, verkaufen. Fragen Sie Ihren Tierarzt mal ganz ehrlich.