image_pdf

Zecken und Flöhe Information und Vorschlag für Prophylaxe mit unserem ANiFiT Anti Zeck 

Frühling ist Zeckensaison! Von März bis Juni befällt dieser Parasit üblicherweise unsere Hunde und Katzen vermehrt. Hunde werden in erster Linie befallen, wenn sie im Wald durch Gras und Gebüsche streifen. Hat Ihr Tier diese Möglichkeit oder bewegen Sie sich in einem Gebiet, in dem durch Zecken übertragbare Krankheiten vorkommen empfehle ich rechtzeitig eine prophylaktische Behandlung gegen Zeckenbefall zu starten.

Im Prinzip gibt es vor allem beim Tierarzt zwei Möglichkeiten der Prophylaxe: Spot-on Lösungen und Halsbänder. Spot-on Präparate sind Flüssigkeiten, die monatlich auf die Nackenhaut aufgetragen werden und so Ihren Hund in der Regel zuverlässig gegen Floh- und Zeckenbefall schützen. Ihre Wirkung ist am zuverlässigsten, wenn Sie den Hund zwei Tage vor und nach der Applikation nicht baden lassen. Halsbänder enthalten sehr ähnliche Wirkstoffe, haben aber den Vorteil einer längeren Wirksamkeit von bis zu sechs Monaten gegen Zecken und vier Monaten gegen Flöhe. Viele oder die meisten dieser Produkte enthalten aber starke chemisch, synthetische Substanzen und diese sollte man gemäss einer kritischen Tierärztin, Jutta Ziegler dem Tier nicht unbedingt auf die Stellen träufeln die direkt in der Nähe von Gehirn und zahlreichen Nervenbahnen sind. 

BVL – Presse- und Hintergrundinformationen – Floh- und Zeckenmittel für Hunde können für Katzen tödlich sein

Siehe dazu auch Buch von Jutta Ziegler: Hunde würden länger leben wenn, zu bestellen bei mir. Ich empfehle daher meinen Kunden gerne als Alternative eine natürliche Zeckenprophylaxe mit unserem Anti Zeckenspray. Zu bestellen in http://erica-baenziger.anifit.ch Der Spray enthält ätherische Öle, er wirkt aber daher nur 3-4 Stunden muss also daher 2 x täglich vor dem Spaziergang wieder aufgetragen werden. Dafür können Sie sich selber mit dem gleichen Spry behandeln, ebenfalls ohne Belastung mit Giftstoffen.

Sie können bei einem Befall die Zecken meistens auch problemlos selber entfernen. Dies geschieht am besten mit einer speziellen Zeckenzange siehe ANiFiT Selection Katalog und zu bestellen direkt im Shop http://erica-baenziger.anifit.ch. Fassen Sie die Zecke direkt an der Hautoberfläche und ziehen Sie sie behutsam nach oben; es dauert eine gewisse Zeit bis sich die Zecke aus der Haut löst. Versuchen Sie auf keinen Fall mit Öl, Leim oder Ähnlichem die Zecke zum Absterben zu bringen. Nur in Ausnahmefällen, besonders wenn Reste des Saugapparates in der Haut verblieben sind, kommt es nach der Entfernung der Zecke zu einer starken Entzündungs-reaktion um die Einbisstelle. Diese sollte unter Umständen vom Tierarzt untersucht werden.

Mein Tipp Olivenblatt Extrakt bzw. Gel darauf streichen, gilt ach für Menschen.  Zu bestellen bei mir via Mail erica@biogans.ch Eine Creme die von Natur aus anitviral und antibakteriell wirkt, das bei Mensch und Tier. Auch sehr gut bei jeder Art von Verletzungen einfach auftragen, desinfiziert.

Die Zeckensaison dauert in der Regel bis tief in den Herbst. Zwischen September und November ist der Parasit ein zweites Mal besonders lästig. Anschliessend kann die Zeckenprophylaxe meistens für einige Monate unterbrochen werden. Auch bei Katzen mit Auslauf empfehle ich präventive Massnahmen gegen Zecken. Hauptsächlich werden für Katzen ebenfalls die vom Tierarzt angebotenen Spot-on Präparate verwendet. Dabei gilt dasselbe was ich auch bei Hunden schon beschrieben habe.  Bei Katzen kommt es durch gewisse Hundepräparate je nach Zusammensetzung aber zu lebensbedrohlichen Zwischenfällen; verwenden Sie deshalb ausschliesslich Produkte, die auch für die Katze gedacht sind, unser ANiFiT Anti Zeck ist für Hunde und Katze gleichermassen geeignet.  Am besten sprühen sie den Spray selber auf ihre Hände und streichen der Katze durch das Fell, denn Katzen mögen das Aufsprühen in der Regel nicht besonders.

Eine wirkungsvolle Unterstützung zur Zecken und Floh Prophylaxe ist die Gabe von unserer ANiFiT Bierhefe in Pulverform für die Hunde undin Tabletten für die  Katzen. Die B -Vitamine führen zu einer Ausdünstung über die Haut des Tieres was aus meiner Erfahrung  den Schädlingen nicht sonderlich gefällt. Auch beim Menschen hat die Einnahme von B -Vitaminen einen ähnlichen Effekt. Gilt auch für Mücken Stiche.Vitamin B Komplex eingenommen und die Mücken haben keine Lust auf Ihr Blut.(meine persönliche Erfahrung)

Die Hefe Tabletten/ Pulver unterstützen unsere Tiere auch  besonders gut in der Zeit des Fellwechsels, was ja im Frühling und Herbst aktuell ist.  Im Frühling wenn auch die Zecken wieder aktiv werden, ist die Gabe daher doppelt effizient und sinnvoll. Somit empfehle ich ab ca. Ende Februar, Mitte März den Tieren auch wieder unsere Bierhefe anzubieten. Einfach Ihrem Abo oder Ihrer nächsten Bestellung beifügen.

Ich habe auch Kunden die unsere Bierhefe ganzjährig ihren Tieren anbieten, einfach nach Bedarf auszuprobieren, das ist selbstverständlich auch möglich, eine kurmässige 2 x pro Jahr in Zeiten des Fellwechsels ist sicher eine gute Unterstützung und eben auch eine gewisse Zeckenprophylaxe.

Zecken und Koksöl/ Zecken-Abwehr mit Kokosöl.

Die auf Zecken abstoßende Wirkung des Kokosöls beruht auf einer besonderen Fettsäure, der sog. Laurinsäure. In naturbelassenem Kokosöl befindet sich Laurinsäure bis zu einem Anteil von 60 Prozent. Schon seit den 1960er Jahren weiß man um ihre antimikrobiellen Eigenschaften. Laurinsäure ist wirksam gegen Bakterien, Hefen, Pilze und bestimmte Viren.

Zecken hassen Kokosöl.

Mitarbeiter der FU Berlin entdeckten die abschreckende Wirkung von Laurinsäure auf Zecken. In Labortests wiesen sie nach, dass zwischen 81 und 100 Prozent der Versuchs-Zecken bereits bei einer zehnprozentigen Laurinsäure-Lösung das Weite suchten.
Trug man die Lösung auf die Haut von Versuchspersonen auf, dann fühlten sich immer noch bis zu 88 Prozent der Zecken abgestoßen. Das ging so weit, dass sich die auf die behandelte Haut gesetzten Zecken vom betreffenden Menschen so schnell wie möglich herunterfallen ließen. Diese Schutzwirkung hielt außerdem sechs Stunden lang an. Damit ist Laurinsäure deutlich länger wirksam als andere Mittel.

Anwendung von Kokosöl beim Menschen.

Kokosöl wird einfach wie ein Körperöl aufgetragen. Bei Zimmertemperatur ist Kokosöl fest, verflüssigt sich jedoch sofort, wenn ein Stückchen davon in die warme Handfläche gelegt wird und kann jetzt in die Haut einmassiert werden. Kokosöl duftet angenehm, fühlt sich auf der Haut wundervoll weich an, desinfiziert sanft, pflegt und schützt die Haut. Es eignet sich daher nicht nur in der Zecken- und Stechmückenzeit, sondern das ganze Jahr über als hochwertiges und naturbelassenes Körperpflegeprodukt.

Zeckenschutz für Haustiere mit Kokosöl.

Herkömmliche Insektenschutzmittel für Hunde und Katzen bestehen meist aus hochgiftigen Pestiziden, die bei empfindlichen Tieren zu allerhand Unverträglichkeitsreaktionen führen können.

Naturbelassenes Kokosöl aber schützt nicht nur Menschen vor Zecken, sondern auch Hunde und Katzen. Verteilen Sie dazu ein wenig Kokosöl auf Beine, Bauch, Hals und Ohren des Tieres, am besten kurz vor einem Spaziergang oder geben sie auch etwas Kokosöl ins Hundeessen.

Wiederholen Sie die Anwendung einmal täglich mehrere Tage hinter einander. Nach ein bis zwei Wochen können Sie auf eine einmalige Anwendung alle paar Tage umsteigen.

Noch Fragen dann melden Sie sich gerne bei mir.

erica@gesundheitszentrale.ch